Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Willkommen beim .......

Freundeskreis Raphael e.V.

 

Seit Ende der 60er Jahre des letzten Jahrhunderts Sucht als Krankheit anerkannt wurde,und seit - in der gleichen Zeit immer mehr Menschen die Verantwortung für Ihre Gesundung nicht mehr bei Behandlern abgeben,sondern selbst in die Hand nehmen wollten,sind Selbsthilfegruppen für Menschen mit Suchterkrankung ( und auch für viele andere ) eine unverzichtbare Hilfsmöglichkeit geworden.

Selbsthilfe fängt in der Klinik an,wo sich Süchtige in der schwierigen Situation der Krise gegenseitig unterstützen - und kann nach der Entlassung - Kontakt,gegenseitigen Halt,Information und praktische Hilfe bieten.

Ich weiß aus persönlichen Erfahrungen von Betroffenen und aus wissenschaftlichen Untersuchungen,daß Selbsthilfegruppen eine wichtige Ergänzung zu den professionellen Behandlungsangeboten darstellen

Ich wünsche jeder und jedem Suchtkranken,daß sie/er in einer Gruppe Austausch,Halt und Unterstützung findet.

Dr.Jörg Breitmaier , Chefarzt der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie am          Krankenhaus " Zum Guten Hirten " Ludwigshafen - Oggersheim

 

Niemand kann ehrlichen Herzens versuchen, einem anderen zu helfen, ohne sich selbst zu helfen.
Ralph Waldo Emerson (1803 – 1882), amerikanischer Dichter und Philosoph
 

„Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Mutigen ist sie die Chance.”
Victor Hugo (1802-85), frz. Dichter d. Romantik